Ungefähr vor 10 Tagen hatte ich dieses Erlebnis der besonderen Art. Ausgemacht war ein Sekretärinen-Rollenspiel. Sie erwartete mich in einem schwarzen engen Lederrock, weißer Bluse, High-Heels und zurückgestecktem Haar.

Nach kurzer Erfrischung im Bad präsentierte mir Olivia ihre Bewerbungsunterlagen. Nach Prüfung der Unterlagen war ich mir noch nicht ganz sicher und fragte Sie, was denn ihre Vorzüge gegenüber anderen Bewerberinnen sei und sie verwies auf die letzte Seite die mir völlig entgangen war. Dort stand in großen Lettern: „Ficken, Lecken und Blasen“. Mein Schwanz pochte schon mächtig in der Hose und ich fragte Sie ob sie auch küssen könnte. „Liebend gerne“ erwiderte Sie und schon knutschten wir wie die Wilden, während sie dabei meinen Schwanz durch die Hose rieb. Ich nicht faul, öffnete ihre Bluse, hob ihre geilen Möpse aus dem Spitzen BH und leckte und lutschte an ihren Warzen. Gleichzeitig wanderten meine Hände unter ihren Rock, massierten ihren Po und ihr Vötzchen. „Mein Herr! Dürfte ich ihren Schwanz blasen?“ „Aber natürlich!“ stöhnte ich und Olivia ging in die Knie und lutschte mir ganz langsam den Schwanz und auch die Eier wurden nicht vergessen. Herrlich dieser Anblick und es wurde weiter fröhlich geblasen, gefummelt und geknutscht. Wir wurden immer geiler, entledigten uns unser Klamotten und warfen uns förmlich aufs Bett. Mittlerweile bearbeitete ich ihre klatschnasse Möse mit Zunge und Fingern, wobei sie weiter mein Rohr lutschte. Ganz beiläufig holte Olivia eine Art Penisring hervor aber mit zwei Schlaufen, wobei eine Schlaufe hinter die Eier gebunden wurde und diese neuartige Erfahrung machte meinen Schwanz noch härter (obwohl das schon kaum ging) und mich noch geiler. Plötzlich kam noch eine Packung Eis zum Vorschein und Olivia verteilte dieses auf unsere Körper und wir lutschten und leckten weiter wie die Irren. Einfach geil der Geschmack von Vanilleeis und Mösensaft. Ich war schon kurz vor dem durchdrehen, aber Olivia stand mir in nichts nach und sie besorgte es sich mit einem Dildo während ich ihren Kitzler leckte. Das konnte nicht lange gutgehen und sie kam unter lautem stöhnen. Jetzt wurde endlich gefickt und wir ackerten diverse Stellungen durch. Von vorne und von hinten, von der Seite, quasi die ganze Palette. Olivia zog mir dann noch so ein Penisdingsbumsteil über, welches vibrierte, dann legte ich Sie auf den Rücken, zog ihre Beine über meine Schultern und begann sie erst ganz langsam zu ficken, steigerte dann das Tempo und explodierte mit einem gewaltigem Aufschrei. Völlig erschöpft gönnten wir uns eine Pause, dann begab sich Olivia ins Bad und sagte: „Ich hab noch eine Überraschung. Bin gleich zurück“. „Fein“ sagte ich, „bis gleich!“

Nach ungefähr 10 Minuten öffnete sich die Badezimmertür und Olivia erschien in einer schwarzen Korsage mit schwarzen High-Heels und schwarzen Strümpfen. Die Korsage war so eine Art Ouvert, also mit freien Brüsten.

Sah ziemlich geil aus, aber gekrönt wurde das ganze durch eine blonde Lockenperücke und Olivia trug dazu einen knallroten Lippenstift. Was eine Verwandlung!!

Sie näherte sich dem Bett und sagte: „He ich bin Olga, deine russische Schlampe und du wirst mich jetzt richtig durchficken!“ Was soll ich sagen, natürlich fickten wir nochmal wie die Geisteskranken bis die Zeit um war.

Leute, Olivia hat einen Stein bei mir im Brett. Toller Sex mit einem ganz lieben, einfühlsamen und trotzdem versauten Vollweib. Ich habe jede Sekunde genossen und werde mich mit Freuden an diese außergewöhnliche Fickperformance erinnern.a